ASC und DTC - Frage

ASC und DTC - Frage

Beitragvon Bumper » Mo 19. Aug 2013, 08:41

Hallo!

Ich habe bei youtube ein unspektakuläres Video gesehen http://www.youtube.com/watch?v=h4lglWbSenY wo die ASC- Leuchte blinkt (übrigens nicht ASR wie im Videotitel geschrieben) ;)

Vom Motorgeräusch und Drehzahlmesser her, finde ich nicht daß der Kamerad so derbe am Kabel reißt daß das Hinterrad womöglich schon schlupft bzw. durchdrehen will. Jetzt meine Frage: kann es sein daß die Regelung schon anspricht weil in Schräglage (großer Schräglage) und damit verbundener Fahrt auf der Reifenseite oder gar Reifenkante die Raddrehzahl ansteigt??

Folglich meint die Regelung "oh, Drehzahldifferenz zwischen den Rädern, bitte regeln". Der Durchmesser der Reifenkante dürfte ja schon deutlich kleiner sein als die Reifenmitte.

ASC wird ja häufig mit DTC in einen Topf geworfen, aber ist ja deutlich einfacher gehalten. Dem ASC fehlen ja allein schon die Schräglagensensoren.

Oder wie ist das nun? Danke für Input!!
K1300R 03/2011 Safety + Dynamic

Wer ander´n eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurst-Bratgerät!
Benutzeravatar
Bumper
 
Beiträge: 196
Registriert: Do 30. Dez 2010, 20:36

Re: ASC und DTC - Frage

Beitragvon Speedy » Fr 23. Aug 2013, 10:52

Also ASC ist die Abkürzung aus dem Englischen und ASR entsprechend aus dem Deutschen.

Von BMW:
AUTOMATISCHE STABILITÄTSKONTROLLE (ASC).

Mittlerweile zählt das BMW Motorrad Fahrerassistenzsystem ASC (Automatische Stabilitätskontrolle) zu den meist gefragten Sonderausstattungen ab Werk.

Der Grund: Die Anti-Schlupf-Regelung von BMW Motorrad begrenzt in Abhängigkeit von der Straßenbeschaffenheit und damit dem Reibwert das übertragene Antriebsmoment des Motors.

Das Ergebnis: Kein Durchdrehen des Hinterrads mehr, effizientere Kraftübertragung und dadurch deutlich erhöhte aktive Fahrsicherheit in Grenzsituationen; z.B.: bei Fahrten im Regen. Ist ein regelndes Eingreifen der Elektronik nicht gewünscht – etwa auf der Rennstrecke – kann der Fahrer das System per Knopfdruck auch deaktivieren, selbst während der Fahrt.

:arrow: War im Video vielleicht die Strasse etwas nass oder schlecht??? :arrow: Eingriff vom ASC???
Benutzeravatar
Speedy
 
Beiträge: 432
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 17:56
Wohnort: Berlin

Re: ASC und DTC - Frage

Beitragvon BMW K1300R » Fr 23. Aug 2013, 11:04

Quelle: BMW Motorrad

TRAKTIONSKONTROLLE DTC.

Die Traktionskontrolle DTC trägt wesentlich zur hohen Fahrdynamik und zur beispielhaften Fahrsicherheit bei. Gerade unter wechselnden Einsatzbedingungen, bei wenig haftfreudigen Streckenverhältnissen sowie bei Reibwertsprüngen stellt die Traktionskontrolle DTC eine wertvolle Unterstützung des Fahrers dar.

Über den Abgleich der Drehzahlen von Vorder- und Hinterrad über die ABS-Sensoren sowie die von der Sensorbox (Schräglagenerkennung) ermittelten Daten erkennt die BMS-X ein durchdrehendes Hinterrad. Die Motorsteuerung veranlasst in diesem Fall eine entsprechende Reduzierung des Antriebsmoments über Zurücknahme des Zündwinkels, Eingriff in die Einspritzung und Einflussnahme auf die Stellung der Drosselklappe.

Anders als bei den bisherigen BMW Motorrad ASC Systemen wird bei der Traktionskontrolle DTC auch die Schräglage des Fahrzeuges über aufwändige Sensorcluster ermittelt und im Regelverhalten berücksichtigt. Die Traktionskontrolle DTC ist jeweils individuell mit den verschiedenen Fahrmodi kombiniert und so für ein Höchstmaß an Fahrsicherheit ganzheitlich mit ihnen abgestimmt.

Obgleich die Traktionskontrolle DTC für den Fahrer eine wertvolle Unterstützung und damit ein enormes Sicherheitsplus beim Beschleunigen darstellt, kann sie – wie auch das ABS – die fahrphysikalischen Grenzen keineswegs neu definieren. Nach wie vor ist es möglich, diese Grenzen durch Fehleinschätzungen oder Fahrfehler zu überschreiten, was im Extremfall einen Sturz zur Folge haben kann. Die DTC (Dynamic Traction Control) hilft dem Fahrer jedoch, die fahrdynamischen Möglichkeiten wesentlich besser und damit vor allem sicherer zu nutzen. Für spezielle Anforderungen, z.B. den Renneinsatz, kann die DTC (Dynamic Traction Control) dennoch separat abgeschaltet werden.
BMW K1300R
 
Beiträge: 434
Registriert: Mi 1. Apr 2009, 23:23
Wohnort: Regensburg

Re: ASC und DTC - Frage

Beitragvon BMW K1300R » Fr 23. Aug 2013, 11:08

Ich hab mal kurz das Handbuch überflogen ... kann man anhand der einen Warnleuchte, die man im Video nicht wirklich gut sieht, überhaupt sagen, ob es ASC, DTC oder ABS war?
BMW K1300R
 
Beiträge: 434
Registriert: Mi 1. Apr 2009, 23:23
Wohnort: Regensburg

Re: ASC und DTC - Frage

Beitragvon Bumper » So 25. Aug 2013, 14:21

Na, erstmal danke für die Antworten. Allerdings..... so ganz beantworten sie nicht meine Frage! Diese Texte von BMW kenne ich natürlich.

@BMW K1300R: Die Warnleuchte kann nichts über DTC anzeigen, weil eine K13 kein DTC haben kann! Und bei mir steht auf S.35 der Bedienungsanleitung daß eine schnell blinkende orangefarbene Warnleuchte einen ASC- Eingriff anzeigt. Das stimmt schon was in diesem Video (zwar schlecht) zu sehen ist.
ABS ist eine rote Lampe weiter rechts und blinkt nur bei nicht beendeter Eigendiagnose.
K1300R 03/2011 Safety + Dynamic

Wer ander´n eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurst-Bratgerät!
Benutzeravatar
Bumper
 
Beiträge: 196
Registriert: Do 30. Dez 2010, 20:36

Re: ASC und DTC - Frage

Beitragvon KDriver » Di 27. Aug 2013, 10:16

Schlechter Strassenbelag könnte es u. U. schon sein ... oder ein Fehler an seiner K?
KDriver...
Benutzeravatar
KDriver
 
Beiträge: 605
Registriert: Sa 28. Mär 2009, 00:15
Wohnort: Cham

Re: ASC und DTC - Frage

Beitragvon Bumper » Di 27. Aug 2013, 12:12

Ok, das mit dem schlechten Straßenbelag könnte eine Möglichkeit sein. Hast du selber die Erfahrung gemacht? Aber was ist mit dem von mir beschriebenen unterschiedlichem Abrollumfang des Reifes? Kann das auch sein? Hat das schon wer so erlebt?
Ich fahr zur Zeit nicht schnell genug.... aus gesundheitlichen Gründen :cry:
K1300R 03/2011 Safety + Dynamic

Wer ander´n eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurst-Bratgerät!
Benutzeravatar
Bumper
 
Beiträge: 196
Registriert: Do 30. Dez 2010, 20:36

Re: ASC und DTC - Frage

Beitragvon Speedy » Fr 30. Aug 2013, 08:56

Schleiche ich soo ... oder warum blinkt bei mir nur ganz selten was? :lol:
Benutzeravatar
Speedy
 
Beiträge: 432
Registriert: Mo 8. Jun 2009, 17:56
Wohnort: Berlin

Re: ASC und DTC - Frage

Beitragvon Dietmar2501 » Fr 30. Aug 2013, 20:52

Also, DTC geht m.E. noch nicht beim Motorrad. Beim Motorrad gibt es im ersten Schritt keine Querbeschleunigungskräfte so wie einem Auto. Ein Gierratensensor und Lenkwinkelsensor dürften in Schräglage auch keine verwertbaren Daten liefern (Bei Auto wird aus dem Lenkwinkelsensor die Gierrate, also die Drehbeschleunigung um die Hochachse in Abhängigkeit von der Geschwindigkeit berechnet, sofern berechneter Wert und gemessener Wert voneinander ab weichen, erfolgt eine Leistungsreduzierung und ggf. ein Bremseneingriff an einem der Räder um die Fahrstabilität wieder herzustellen. Auf die Plausibilisierung über die Raddrehzahlsignale mag ich jetzt nicht eingehen).
Beim Motorrad gibt es im ersten Schritt nur die Raddrehzahlsignale, damit lässt sich ein ASC betriebssicher realisieren. Wer mehr will, muss sich etwa einfallen lassen um die Querkräfte des Reifens auf der Fahrbahn zu erfassen. Der Lenkwinkel bringt vermutlich nix, denn wenn ich eine engere Kurve fahren will, drück ich auf der Kurveninnenseite gegen den Lenker. Eine Lösung mit 1 aus 3 Entscheidung, die für ein DTC nötig ist, kenn ich nicht. Daher heißt das Ding beim Motorrad vermutlich immer noch ASC. Der ASC Eingriff in Schräglage ist bei mir auch schon vorgekommen, war immer beim Beschleunigungsversuch auf Waschbrett in der Kurve. Würde ich jetzt aber nicht als Fehlfunktion sehen.
Ein Motorrad ist erst dann schnell genug, wenn man am Morgen Angst hat, den Motor zu starten.
Dietmar2501
 
Beiträge: 124
Registriert: Sa 26. Jun 2010, 21:43
Wohnort: München

Re: ASC und DTC - Frage

Beitragvon Dietmar2501 » Fr 30. Aug 2013, 21:12

Speedy hat geschrieben:Schleiche ich soo ... oder warum blinkt bei mir nur ganz selten was? :lol:

Nö, sehe ich nicht so. Bei dem es häufig blinkt, der sollte mal darüber nachdenken, was er falsch macht ggf. mal ein Fahrertraining besuchen, oder ob Motorrad der richtige Freizeitvergnügen für ihn ist. Klingt zwar jetzt fies, aber nachdem in 2011 fast bei jeder 2ten meiner Touren mit Gruppen der Rettungswagen gefragt war, motiviere ich jeden, im Frühjahr an einem ganztätigen Fahrsicherheitstraining teilzunehmen, da gibt es zwar auch hin und wieder Fahrbahnkontakt, aber Die haben bisher immer nur im Grünen geendet. Also Moped aufheben, Anzug reinigen, Kleinteile tauschen, Lack polieren und Blutergüsse aussitzen.
Wenn ich ehrlich sein will, bei mir blinkt es auch so 1 oder 2 mal im Jahr. Ich sehe ist immer als Hinweis, das ich nicht aufgepasst habe.
Ein Motorrad ist erst dann schnell genug, wenn man am Morgen Angst hat, den Motor zu starten.
Dietmar2501
 
Beiträge: 124
Registriert: Sa 26. Jun 2010, 21:43
Wohnort: München

Nächste

Zurück zu Technik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron

BMW K1600 Forum