Bridgestone Battlax T30

Bridgestone Battlax T30

Beitragvon Maff » Mo 26. Aug 2013, 14:17

....ich habe mich überwunden und einen Touring Reifen montiert.
Das ist erst der zweite Gummi nach dem M3 auf der K1300 R.

Der BRIDGESTONE T30 hat mich von den ersten Metern an durch seine Leichtfüssigkeit überrascht.
Er zickt nicht bei kühleren Temperaturen, wirkt weicher als der Metzler, dennoch stabil und ist nicht kippelig.

Mal sehen wie sich das entwickelt, ich werde hier berichten....

Grüsse, Maff. :D
Benutzeravatar
Maff
 
Beiträge: 39
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 20:08

Re: Bridgestone Battlax T30

Beitragvon uhjeen » Mo 26. Aug 2013, 21:42

Moin,

in meinen Augen braucht eh niemand einen Sportreifen an einem Mopped der auf der Strasse unterwegs ist! Beim Sportreifen hat man eh nur das roulette wann er warm ist und das brauch ich persöhnlich nicht.

Tourenreifen-fan-gruß

marc! ;)
Verbrauch: Bild
Ein Pessimist ist ein Optimist mit Lebenserfahrung! :D
Benutzeravatar
uhjeen
 
Beiträge: 1097
Registriert: Mo 6. Jul 2009, 08:03
Wohnort: Luxemburg

Re: Bridgestone Battlax T30

Beitragvon Maff » Di 27. Aug 2013, 15:55

.....ja, genau das war der Grund warum ich den Tourengummi genommen habe.
Nach jedem Kaffee wieder warmfahren und manchmal sind es doch einige Kaffees... :roll:

Grüsse, Maff.
Benutzeravatar
Maff
 
Beiträge: 39
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 20:08

Re: Bridgestone Battlax T30

Beitragvon Dietmar2501 » Mi 28. Aug 2013, 00:20

Also, ich kann den Gedankengängen nicht so ganz folgen. Der werksseitig montierte Sportec M3 ist eigentlich recht unkompliziert. Der hat allerdings eher ein Problem mit hohen Außentemperaturen. Wer am Morgen den Tag mit Feingefühl beginnen möchte, sollte sich einen Racetec montieren. Mit dem fährt man in ersten Kilometer wie auf Eiern, entschädigt er anschließend mit einem Top Gripp und rubbelt bei schneller Gangart nicht gleich runter wie ein Radiergummi.
Tourenreifen gehören aus meiner Sicht nicht auf eine K1300S!... Lieber 3 Sätze Reifen im Jahr, als einmal ungeplanten Bodenkontakt (wäre doch schade um das schöne Bike).
Ein Motorrad ist erst dann schnell genug, wenn man am Morgen Angst hat, den Motor zu starten.
Dietmar2501
 
Beiträge: 124
Registriert: Sa 26. Jun 2010, 21:43
Wohnort: München

Re: Bridgestone Battlax T30

Beitragvon Dietmar2501 » Mi 28. Aug 2013, 00:34

Wusste gar nicht das Du so ein Verfechter für Tourenreifen bist 8-) Von Conti gibt es da ganz tolle, langlebige Reifen (10 000 + km). Am besten nimmst die mit dem Enduro Profil, dann kannst auch im Winter fahren :P
Ich stell mir jetzt grad mal die K1300 GS vor, ein Wolpertinger, der alles kann..
Sportreifen-Fan-Gruß

uhjeen hat geschrieben:Moin,

in meinen Augen braucht eh niemand einen Sportreifen an einem Mopped der auf der Strasse unterwegs ist! Beim Sportreifen hat man eh nur das roulette wann er warm ist und das brauch ich persöhnlich nicht.

Tourenreifen-fan-gruß

marc! ;)
Ein Motorrad ist erst dann schnell genug, wenn man am Morgen Angst hat, den Motor zu starten.
Dietmar2501
 
Beiträge: 124
Registriert: Sa 26. Jun 2010, 21:43
Wohnort: München

Re: Bridgestone Battlax T30

Beitragvon Maff » Mi 28. Aug 2013, 11:27

Hallo Gummifreunde :D

Ich kann mir nicht vorstellen einen modernen Tourenreifen im Strassenverkehr so abzuwinkeln das die Haftung komplett abreist.
Mir ist kein Fall bekannt wo das passiert ist, normale Strassenbedingungen vorausgesetzt. Auf Rollsplit wird es sowieso eng, egal was für ein Reifen.
Selbst Profitester haben das noch nie erlebt, sie tendieren deutlich zu Tourenpneus und testen auch der Rennstrecke.
Selbst bei einem direktem Vergleich Touren/Sportreifen will sich keine Lücke auftun (Zitat Motorrad Reifentest 2013).

Wenn das Moped mal in stabile Seitenlage gebracht wird hat das ganz andere Gründe :cry:

Am Ende ist es einfach eine Image- oder Geschmacksfrage hat aber sicher auch was mit Geld zu tun, finde ich.

Immer eine Handbreite Luft zwischen dir und der Strasse wünscht, Maff.
Benutzeravatar
Maff
 
Beiträge: 39
Registriert: Sa 20. Jul 2013, 20:08

Re: Bridgestone Battlax T30

Beitragvon uhjeen » Mi 28. Aug 2013, 11:46

Sag ich ja, ein Sportreifen auf der Strasse fahren hat mehr mit dem Kopf zu tun als daß er dem Tourenreifen überlegen wäre. Der einzig große Unterschied ist die Haltbarkeit.

Und nicht daß ihr meint, der luxi trägt sein Mopped durch Kurven, ich fahre die Kiste hinten schon auf die Kante ;)

@ Dietmar

würde es die GS mit dem Motor der K1300 geben hätte ich mein Traummopped gefunden, allerdings dann auch mit shifter :mrgreen: 8-)
Verbrauch: Bild
Ein Pessimist ist ein Optimist mit Lebenserfahrung! :D
Benutzeravatar
uhjeen
 
Beiträge: 1097
Registriert: Mo 6. Jul 2009, 08:03
Wohnort: Luxemburg

Re: Bridgestone Battlax T30

Beitragvon Dietmar2501 » Mi 28. Aug 2013, 22:07

Mir ist ein Sportreifen, der elegant um die Ecken rutscht lieber, als ein Longlife Reifen, der bei dem plötzlich der Grip weg ist (Kein Reifenproblem, eher ein Problem des Belags der Landstraße). Die Bridestone Jungs wissen eigentlich was sie tuen. Hab bei der 125er meines Sohns, nachdem er diesen und jenen Ausrutscher gehabt hat, den Michelin Sport gegen BT45 ausgetauscht und schon sah die Welt besser aus. Könnte mir auch vorstellen, auf meiner K einen 2 Komponenten Reifen zu fahren, wenn die Seiten halt mit widrigen Straßenbelägen fertig werden.
@uhjeen
die GS ist für mich nix, selbst wenn sie einen K Motor hätte, da sitz ich nicht im Motorrad, sondern oben drauf, wie bei einem Kamel, ist vermutlich wieder einmal eine Kopfsache. Die GS liegt mir nicht, hohe Sitzposition, breiter Lenker, alles nicht mein Ding. Für die schnelle Runde am Abend wäre da eher eine Triumph Daytona 675 mein Ding, fährt sich wie ein Fahrrad und der Dreizylinder schiebt recht ordentlich an.

uhjeen hat geschrieben:Sag ich ja, ein Sportreifen auf der Strasse fahren hat mehr mit dem Kopf zu tun als daß er dem Tourenreifen überlegen wäre. Der einzig große Unterschied ist die Haltbarkeit.

Und nicht daß ihr meint, der luxi trägt sein Mopped durch Kurven, ich fahre die Kiste hinten schon auf die Kante ;)

@ Dietmar

würde es die GS mit dem Motor der K1300 geben hätte ich mein Traummopped gefunden, allerdings dann auch mit shifter :mrgreen: 8-)
Ein Motorrad ist erst dann schnell genug, wenn man am Morgen Angst hat, den Motor zu starten.
Dietmar2501
 
Beiträge: 124
Registriert: Sa 26. Jun 2010, 21:43
Wohnort: München

Re: Bridgestone Battlax T30

Beitragvon Bumper » Mo 2. Sep 2013, 09:26

Dietmar2501 hat geschrieben:Mir ist ein Sportreifen, der elegant um die Ecken rutscht lieber, als ein Longlife Reifen, der bei dem plötzlich der Grip weg ist.......


Wieso sollte plötzlich der Grip weg sein? Ja wo isser denn?

Ich war auch immer ein Sport...... nein ein Supersportreifen-Fahrer (bin einige Jahre hobbymäßig auch auf verschiedenen Rennstrecken gefahren, angefangen mit Michelin PP, dann aber Semislick und Slick) jedoch sind die Reifen mittlerweile soweit, daß ein sportlicher Tourenreifen erst einmal an seine Grenzen gefahren werden muß!!!!

Die Gummis können heute soooviel... wow!!
Ganz nebenbei ist der M3 (seit 2009) ja keine taufrische Erscheinung mehr, und die Entwicklung geht weiter!

Ich finde eine Entscheidung z.B. von Maff und uhjeen vollkommen in Ordnung, vor allem die Formulierung von Maff ("habe mich überwunden") finde ich cool -- es spielt sich viel im Kopf ab und vielleicht vor den Kumpels! Trotzdem soll natürlich jeder das tun was er für richtig hält!

Äääähh in einem anderen Thread schreibst du übrigens, Dietmar2501, "dem Metzlerreifen die Ohren abzufahren"..... was ist denn eigentlich mit den FÜSSEN :?:
K1300R 03/2011 Safety + Dynamic

Wer ander´n eine Bratwurst brät, hat ein Bratwurst-Bratgerät!
Benutzeravatar
Bumper
 
Beiträge: 196
Registriert: Do 30. Dez 2010, 20:36

Re: Bridgestone Battlax T30

Beitragvon uhjeen » Mo 2. Sep 2013, 13:45

Ah! Endlich jemand der mich versteht! Das einzige was vieleicht noch für einen Sportreifen sprechen kann ich der vorhandene Radius des Reifens, aber ich denke daß die wenigsten den Sportreifen hinten an die Kante bringen.

Ich sag es mal so: Wer zur Zeit so auf Sportreifen setzt, der sollte mal auf nen aktuellen Tourenreifen setzen. Wenn er nicht passt kann er immer noch verkauft werden und beim Abrieb (im Gegensatz zum SportReifen) wird er kein Defizit haben und somit nen fast neuen Reifen verkaufen.

Es wird euer Portemonnaie schonen und den Fahrspass sicher nicht schmälern!

gruß

marc

PS: Aber wohl verstanden, das ist keine Missionierung, wer nicht will der hat schon seine Meinung, ich akzeptiere sie gerne, auch wenn ich sie nicht wirklich verstehe ;)
Verbrauch: Bild
Ein Pessimist ist ein Optimist mit Lebenserfahrung! :D
Benutzeravatar
uhjeen
 
Beiträge: 1097
Registriert: Mo 6. Jul 2009, 08:03
Wohnort: Luxemburg

Nächste

Zurück zu Reifen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

BMW K1600 Forum